Arbeitsplatzbeleuchtung, aber hell!

Nach meinem Umzug und einem neuen großen Schreibtisch vorm Fenster fehlte es mir an einer wirklich guten Beleuchtung. Eine Deckenbeleuchtung fällt mangels Stromanschluss aus und auch der sonst bei Werkstatttischen übliche Aufbau kommt wegen des Fensters nicht in Frage.
Ich war also auf der Suche nach etwas wie einer Schreibtischleuchte, aber mit richtig viel Licht und der Fähigkeit einen Schreibtisch mit 1,5m auszuleuchten. Von den üblichen Lupenlampen (mittlerweile auch in LED-Technik) hab ich schnell Abstand genommen. Zu wenig Licht und eher Punktförmige Abstrahlcharakteristik. Außerdem habe ich mich mit den Lupen nie so richtig anfreunden können, da nehme ich lieber eine Klapplupe oder gleich mein USB-Mikroskop.
Gute Arbeitslampen sind zwar zu finden, sind aber auch richtig teuer… also mal mit selber machen versuchen. Weiterlesen

RPS-EDL3005

Eine elektronische Last ist immer dann praktisch, wenn man Netzteile nach dem Bau oder Reparatur auf korrekte Funktion prüfen will. Wie immer sind solche (Labor) Geräte aber nicht ganz billig und für viele Anwendungen auch überdimensioniert. Mein Eigenbau ist mit einem Eingangsspannungsbereich bis 30 V und mit einem maximalen Strom von 5 A geeignet, um fast alle gängige Netzteile im Haushalt zu testen.
Weiterlesen

Key1 USB Tastatur

Ein USB-Stick, an dem man ein oder zwei Taster anschließen und diesen beliebige Funktionen einer herkömmlichen Tastatur zuweisen kann, ist nicht unbedingt sensationell, aber manchmal praktisch.
Die Einbindung in ein Betriebssystem erfolgt über die Standard-HID-Treiber, somit ist keine Installation erforderlich. Mit einem Atmel ATtiny45 und wenigen passiven Bauteilen bleibt der Hardware-Aufwand gering.

Weiterlesen

AD9850 #3 – Funktionsgenerator (Modul)

Wie im letzten Beitrag angekündigt, habe ich ein eigenes Modul für den AD9850 entworfen. Dieses funktioniert in der Revision 0.03 bereits ausgezeichnet, sodass ich es hier vorstellen möchte. Vorweg folgendes: Jitter sind kein Problem mehr, genau so wenig wie doppelte Flanken im TTL-Signal. TTL- und Sinussignal funktionieren problemlos bis 40 MHz, das analoge Rechtecksignal bis ca. 5 MHz, danach wird es langsam dreieckig.

Wenn ihr einen leistungsfähigen, aber trotzdem einfachen und kostengünstigen, Funktionsgenerator bauen wollt, seit ihr mit dem Modul gut beraten. Schaltpläne, Layout usw. ist natürlich alles als Download vorhanden und kann privat gern nachgebaut werden.

Weiterlesen

AD9850 #2 – China-Modul ausgewertet

Nachdem ich inzwischen im Besitz eines anständigen Oszilloskopes bin, setze ich die Untersuchung des AD9850 DDS-Modules fort.

Zunächst muss ich meine Aussage, dass das Modul bis 20 MHz gut geeignet wäre, etwas revidieren. Inzwischen bin ich der Auffassung, dass das Modul höchstens bis 1 MHz einsetzbar ist. Warum, möchte ich euch hier zeigen. Dazu habe ich etliche Screenshots hochgeladen.

100 kHz

Weiterlesen