AD9850 #1 – China-Modul, C Bibliothek

Der AD9850 von Analog Devices ist ein integrierter 40 MHz DDS Generator für Sinus- und Rechtecksignale (über den Komparator). Erhältlich ist dieser Chip auf zwei verschiedenen Modulen beim bekannten Internetauktionshaus.

Auf arduino-projekte.de gibt es eine kleine Übersicht, zu der ich auch etwas beigesteuert habe.

Ich habe mir das Modul Typ #1 gekauft, um damit einen einfachen DDS-Funktionsgenerator als Laborgerät aufzubauen. Zunächst folgt aber eine genaue Untersuchung des China Modules und einige Tests.

Da es zu dem Modul selbst kaum Infos gab, bzw. die digital angebotenen Schaltpläne völlig verpixelt waren, hier ein Schaltplan meines Modules in guter Qualität.

 

Wie man sehen kann, enthält das Modul neben dem 125 MHz Oszillator bereits einen elliptischen Tiefpass-Filter 7. Ordnung, der prinzipiell gut dimensioniert ist, zumindest wenn man dem berechneten Frequenzgang von Multisim trauen darf.

 

Allerdings scheint das Layout des Modules nicht ganz ideal zu sein, bei ca. 25 MHz fällt die Amplitude des Sinussignales etwas ab. Ab 30 MHz sieht der Sinus auch nicht mehr wirklich sinusförmig aus. Abgesehen davon funktioniert das Modul aber einwandfrei und lässt sich bis über 20 MHz sehr gut verwenden. Das ist für den Preis bemerkenswert.

Angesteuert habe ich das Modul über einen ATmega16, die verwendete Bibliothek gibt es für euch hier zum Download:

Download “AD9850 Library” ad9850_library.zip – 24-mal heruntergeladen – 2 KB

Ein Defizit hat das Modul allerdings, es bietet keine Möglichkeit die Ausgangsamplitude oder Offset einzustellen. Dafür ist ein nachgeschalteter Verstärker notwendig.

Weiter geht es, wenn der Funktionsgenerator fertig ist und ich ein gutes Oszilloskop zur Verfügung habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.